Digitale Medien in der frühkindlichen Bildung *abgeschlossen*

Digitale Medien in der frühkindlichen Bildung *abgeschlossen*

Nordrhein-Westfalen: Praxisentwicklungsprojekt in Kooperation mit dem ISA Münster

Mehr darüber erfahren?

Durchgeführt in 12 Kindertageseinrichtungen in der Emscher-Lippe-Region
zum Erwerb von Medienkompetenz und Chancengleichheit durch Medienbildung.

Die Publikation zum Projekt steht hier zum Download zur Verfügung.

Das Projekt startete am 01. März 2017 mit einer Laufzeit von 24 Monaten. Es wurde initiiert und gefördert vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen und durch die Universität zu Köln wissenschaftlich begleitet. Im Rahmen des Praxisentwicklungsprojektes werden 12 Kindertageseinrichtungen in der Emscher-Lippe-Region als Modellstandorte durch Medien-Coaches des Blickwechsel e.V. in Kooperation mit dem ISA Münster intensiv begleitet und medienpädagogisch qualifiziert. Neben der Vermittlung von medienpädagogischem und -technischem Verständnis geht es vor allem um eine sinnvolle inhaltliche Verknüpfung von Medienerziehung mit allen maßgeblichen Bereichen frühkindlicher Bildung.

Die Kinder sollen die Chance bekommen, Medien auch als Gestaltungs- und Ausdrucksmittel kennenzulernen und zu einem kompetenten, kritischen Umgang mit Medien befähigt werden. Damit das, was sie in den Kindertageseinrichtungen erleben auch anschlussfähig an den Familienalltag wird, setzt das Projekt zudem auf die Stärkung der (bildungs-)partnerschaftlichen Zusammenarbeit der Einrichtungen mit Eltern auch im Bereich der familialen Medienerziehung.

Die Bewerbungsphase für die Teilnahme am Praxisentwicklungsprojekt lief bis Ende März 2017.