mekobbs Fortbildungen zur Medienkompetenzförderung
an Berufsbildenden Schulen und Fachschulen Sozialpädagogik

Kinder und Jugendliche wachsen heute ganz selbstverständlich mit neuen Medien auf. Medienkompetenz und ihre Vermittlung sind daher zentrale Aufgaben von pädagogischen Fachkräften. Wie können pädagogische Fachkräfte Kinder und Jugendliche unterstützen, um sich kompetent in der heutigen Medienwelt zurechtzufinden und zu bewegen?

Das Projekt MeKoBBS bereitet angehende Sozialassistenten/-tinnen (Sozialpädagogik) und Erzieher/-innen bereits während der Ausbildung mit medienpädagogischen Fortbildungen auf die Berufspraxis vor. Die Schüler/-innen erweitern ihre fach- und praxisrelevante medienpädagogische Kompetenz. Sie lernen Methoden kennen, wie sie Medien und mediale Inhalte als Teile der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen für die jeweilige Berufspraxis aufgreifen und kreativ bearbeiten können. Unter Berücksichtigung kindlicher und jugendlicher Wahrnehmungsfähigkeiten und ihrer Medienaneignung steht ein kompetenter und kreativer Umgang mit Medienangeboten im Fokus. Dazu setzen sich die Schüler/-innen auch mit Chancen und Gefahren der Mediennutzung auseinander und reflektieren dabei den eigenen Umgang. Die Fortbildung ist modular aufgebaut. Schüler/-innen und Lehrer/-innen können gemeinsam ein individuelles Seminarprogramm zusammenstellen.

mekobbs-1 mekobbs-2

mekobbs 01 mekobbs 03

mekobbs Fortbildungen zur Medienkompetenzförderung
an Berufsbildenden Schulen und Fachschulen Sozialpädagogik

Kinder und Jugendliche wachsen heute ganz selbstverständlich mit neuen Medien auf. Medienkompetenz und ihre Vermittlung sind daher zentrale Aufgaben von pädagogischen Fachkräften. Wie können pädagogische Fachkräfte Kinder und Jugendliche unterstützen, um sich kompetent in der heutigen Medienwelt zurechtzufinden und zu bewegen?

Das Projekt MeKoBBS bereitet angehende Sozialassistenten/-tinnen (Sozialpädagogik) und Erzieher/-innen bereits während der Ausbildung mit medienpädagogischen Fortbildungen auf die Berufspraxis vor. Die Schüler/-innen erweitern ihre fach- und praxisrelevante medienpädagogische Kompetenz. Sie lernen Methoden kennen, wie sie Medien und mediale Inhalte als Teile der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen für die jeweilige Berufspraxis aufgreifen und kreativ bearbeiten können. Unter Berücksichtigung kindlicher und jugendlicher Wahrnehmungsfähigkeiten und ihrer Medienaneignung steht ein kompetenter und kreativer Umgang mit Medienangeboten im Fokus. Dazu setzen sich die Schüler/-innen auch mit Chancen und Gefahren der Mediennutzung auseinander und reflektieren dabei den eigenen Umgang. Die Fortbildung ist modular aufgebaut. Schüler/-innen und Lehrer/-innen können gemeinsam ein individuelles Seminarprogramm zusammenstellen.

mekobbs-1 mekobbs-2

mekobbs 01 mekobbs 03

Inhalte

Inhaltliche Schwerpunkte:

- Medien in der Lebenswelt von Kindern & Jugendlichen: Bedeutung, Wahrnehmung, Aneignung
- Faszination Medien - Chancen und Gefahren (z.B. Partizipations­möglichkeiten, Werbung und Gender, Gewalt­darstellungen, Cyber­mobbing)
- Planungshilfen für die Umsetzung medienpädagogischer Projekte/Praxisbausteine

Zwei wählbare Praxisworkshops:
- Jedes Pixel zählt! - Bausteine zur digitalen Fotografie
- Abgedreht! - Bausteine zur Videoarbeit
- Ohren gespitzt, Aufnahme läuft! - Bausteine zur Audioarbeit
- Tüfteln, zocken, lernen! - Bausteine zu digitalen Spielen und Internet
- Mit Apps auf Spurensuche! - Bausteine zu mobilen Lern- und Spielwelten

Zielgruppe

zukünftige Sozialassistenten/-tinnen und Erzieher/-innen an Berufsfachschulen Sozialassistent/-in bzw. Fachschulen für Sozialpädagogik

Für Sozialassistenten/-tinnen: stärkere Ausrichtung auf die Reflexion der eigenen Mediennutzung; Methoden und Praxisbausteine für Praktikum und Beruf
Für Erzieher/-innen: Methoden und Praxisbausteine mit einer stärkeren Ausrichtung auf die Entwicklung eines Medienprojektes in der Praxis (Projektplanungsbogen)

Teilnahmezahl: eine Klasse (ca. 25 Personen)

Termine / Ort

Die Termine werden mit der jeweiligen Schule vereinbart.

Dauer: 2 Tage von 8.30 - 16.00 Uhr
Ort: in den Räumlichkeiten der teilnehmenden Schule

Kosten

Eigenbeteiligung pro Klasse 200 Euro

Anmeldung

Einen ausführlichen Überblick über inhaltliche Schwerpunkte und einen Anmeldebogen finden Sie hier:

MeKoBBS-Anmeldung.doc (Download als Word-Dokument zum digital ausfüllen)

Kontakt

claudia raabeBlickwechsel e.V. – Verein für Medien- und Kulturpädagogik
Geschäftsstelle Göttingen
Projektleitung: Claudia Raabe
Gaußstraße 2a, 37083 Göttingen
Telefon / Telefax 0551 48 71 06
claudia.raabe@blickwechsel.org

Das Projekt "MeKoBBS" wird seit 1998 in Niedersachsen vom Blickwechsel e.V.
in Zusammenarbeit mit der Niedersächsischen Landesmedienanstalt (NLM) angeboten.

LOGO NLM