Anregungen, Tipps & Ideen zum Einsatz von BildungshAPPchen in Kita & Grundschule ...

Zum Beispiel ein eigenes Bilderbuch oder eine Forscherdokumentation mit dem BookCreator, ein Hörspiel erstellen mit Garageband, ein Gruppen-Memory oder Projektcollagen mit PicCollage, Zaubertricks mit GreenScreen ... und Malen mit Stiften … Pinsel … Kreide … Fingerfarben … und Tablet! Tablet? Na klar, z.B. mit der Notizen-App ...

Stöbern Sie in den Aktionen, die wir im Rahmen des Projekts BildungshAPPchen in Bremer Kitas angeboten haben. Lesen Sie auch weiter unten auf dieser Seite unsere Praxisberichte zum Einsatz von Apps im Rahmen des des DJI-Projekts "Apps für Kinder" sowie die Erfahrungsberichten und Projektideen aus Bremer Kitas, die 2017/18 am Programm Medien-Kids teilgenommen haben. Und im Materialpaket www.rananmausundtablet.de finden Sie praxiserprobte Methodenbausteine, leicht verständliche Schritt-für-Schritt-Anleitungen, Orientierungshilfen rund um Hardware, Software und Apps, die wesentlichen rechtlichen Grundlagen, Informationen zu Beratungsangeboten für Eltern und viele Tipps und Links.

        

 

Weitere Praxiserfahrungen zum Einsatz von Apps:

 

Erfahrungsberichte und Projektideen aus Bremer Kitas, die 2017/18 am Programm Medien-Kids teilgenommen haben, auf www.mekocloud.de:

 

Weitere Anregungen zum Einsatz von Medien in Kita & Grundschule www.rananmausundtablet.de:

Das Materialpaket Ran an Maus und Tablet (www.rananmausundtablet.de), das von der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) kostenlos als Onlineangebot und USB-Stick für Kitas und Grundschulen zur Verfügung gestellt wird, regt pädagogische Fachkräfte an, sich auf den Weg zu machen und Medien im Bildungsprozess einzusetzen. Das Materialpaket enthält praxiserprobte Methodenbausteine, leicht verständliche Schritt-für-Schritt-Anleitungen, Orientierungshilfen rund um Hardware, Software und Apps, die wesentlichen rechtlichen Grundlagen, Informationen zu Beratungsangeboten für Eltern und viele Tipps und Links.

Die Ideen für die Praxis sind nach den Bildungsbereichen gegliedert und jeweils so konzipiert, dass sie mit der ganzen Gruppe innerhalb von maximal anderthalb Stunden durchführbar sind. Sollte nicht so viel Technik zur Verfügung stehen, damit alle Kinder gleichzeitig arbeiten können, werden passende Parallelangebote beschrieben. Für alle Angebote werden außerdem Anregungen zur Vertiefung mitgeliefert, sodass sie auch umfangreicher konzipiert und durchgeführt werden können. Die Methoden stellen nicht das Medium, sondern den Bildungsbereich ins Zentrum.