Fachtagung am 10. Juli in Köln

Digitale Medien sind längst Teil der Lebenswirklichkeit junger Kinder. In der Kita-Praxis und bei den Eltern gibt es eine große Spannbreite der Positionen zum Einsatz von PC, Laptop und Tablets in der pädagogischen Arbeit mit Kindern zu beobachten.

Am Dienstag, den 10. Juli 2018 findet in Köln eine Fachtagung im Kölner Maternushaus statt. Der Blickwechsel ist dabei Kooperationspartner.

ExpertInnenworkshop am 27.06.2018 im Umspannwerk in Recklinghausen

Die Tagesveranstaltung beginnt mit einer Einführung zum Thema „Digitale Medien im Familienzentrum“ von Gudrun Schmidt (Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen). Anschließend erfolgt ein Input zu „Möglichkeiten und Herausforderungen digitaler Medien in Kita und Familienzentrum“ durch Sabine Eder (Blickwechsel e.V. / GMK). Daran anknüpfend wird das Familienzentrum Arche am Lipper Weg aus Marl seine praktische Arbeit mit digitalen Medien im Alltag vorstellen.

Der Nachmittag bietet die Chance, dass Fachkräfte aus Familienzentren zusammen mit ExpertInnen zum Thema Digitale Medien in den Austausch kommen. Hierzu wird es verschiedene Thementischen geben, an denen moderiert von Mediencoaches diskutiert wird.

 

Ziel der Veranstaltung ist es, gemeinsam innovative Konzepte zum Einsatz von Digitalen Medien im Familienzentrum zu entwickeln und so einen Handlungsimpuls an die Praxis zu geben sich an dieser Stelle weiterzuentwickeln. Das genaue Programm entnehmen Sie bitte dem beigefügten Tagesablauf. Die Teilnahme am Workshop ist kostenfrei. Fahrkosten sowie eine Aufwandsentschädigung (100€) können erstattet werden. Bitte sprechen Sie uns diesbezüglich an.

Anmeldung bis zum 12.06.2018 über den folgenden Link: www.isa-befragung.de/opinio/s?s=1734

Samstag 23.06.2018, 14:00 bis 20:00 Uhr
Heinz Nixdorf MuseumsForum, Fürstenallee 7, 33102 Paderborn

Tablets, digitale Puppen und vernetztes Spielzeug sind allgegenwärtig. Hier erleben Familien und Pädagogen wie man sinnvoll mit Elektronik und modernen Medien umgehen kann. Kinder und Jugendliche können gemeinsam mit ihren Eltern tüfteln, testen und programmieren. Sie greifen zum Lötkolben, bringen LEDs zum Leuchten und starten spannende Apps. Im Foyer des HNF warten vielfältige Mitmach-Angebote auf die Besucher. Tüfteln, werkeln, löten und schrauben stehen auf dem Programm.

Michaela Weiß-Janssen und Sabine Eder erwarten Sie mit dem begehbaren "Digitalen Kinderzimmer“ und „Kreativapps" bei dem besonderen Familiennachmittag! Das Team der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) steht mit Rat und Tat bereit und beantwortet Fragen rund um Digitales im Kinderzimmer.
Kosten: Der Eintritt ist frei!

Fachforum im Netzwerk Frühe Hilfen und Kinderschutz für Stadt und Landkreis Göttingen
am 30. Mai von 13:30 Uhr bis 18:00 Uhr.

In Impulsvorträgen sowie Praxis- und Informationsforen wird es um Chancen und Auswirkungen früher Nutzung digitaler Medien gehen. Dabei wird das Thema aus den Blickwinkeln verschiedener Professionen beleuchtet und Sie erhalten Einblicke in die Themen Medienpädagogik und digitales Spielzeug, Medienkonsum aus Sicht der Kinder- und Jugendpsychiatrie, Daten- und Verbraucherschutz sowie Gefahren und Sicherheit im Netz.

Die Plakataktion von auszubildenden Mediengestalter*innen der BBS II zum Thema „Smartphone Nutzung in Gegenwart von Kleinstkindern“ wird das Fachforum bereichern.

Programm (PDF)

Anmeldung mit Name und Institution bitte bis zum 15.Mai per E-Mail an Antje Steinborn, steinborn@landkreisgoettingen.de

Jahrestagung 2018 des Arbeitsbereichs Kindertageseinrichtungen
der evangelisch-lutherischen Landeskirche Braunschweig am 30. Mai 2018

Der Arbeitsbereich Kindertageseinrichtungen der Ev.-luth. Landeskirche in Braunschweig lud am Mittwoch, dem 30. Mai, pädagogische Fach- und Leitungskräfte aus Kita und Schulkindbetreuung, Schülerinnen, Schüler, Lehrkräfte und Studierende sowie andere Interessierte zur Jahrestagung in die Braunschweiger Stadthalle ein.

Blickwechsel war auch mit einem Forum zum Thema „Und action!“ - Humorvolle Trickfilme mit Kindern im letzten Kindergartenjahr und im Grundschulalter am Tablet gestalten“ dabei. Dr. Claudia Raabe hat neben Beispielen aus der Praxis, die Einsatzmöglichkeiten erläutert und anschließend konnten die Teilnehmenden an sechs Trickfilmstationen eigene Filmchen produzieren.

Weitere Informationen und Trickfilm-Ergebnisse: fachberatung-kita-bs.de/nc/arbeitsbereiche/kita-fachberatung/aufgaben/nachrichtenansicht/artikel/mit-humor-durch-den-kita-alltag.html

81. Deutsche Fürsorgetag
vom 15. bis 17. Mai 2018 in Stuttgart
Internationales Congresscenter Stuttgart, ICS

Der soziale Zusammenhalt, der Umgang mit Vielfalt und die Solidarität stehen beim 81. Deutschen Fürsorgetag im Fokus. Es soll diskutiert werden, wie unter den Bedingungen des sozialen und kulturellen Wandels der Zusammenhalt der Gesellschaft erhalten und Vielfalt gelebt werden kann – in Deutschland und Europa.

Herausforderungen und Perspektiven für die Bildung in der Stadt Offenbach
am Montag, 19. März 2018 im Rathaus der Stadt Offenbach

Unsere Gesellschaft unterliegt einem tiefgreifenden Wandel. Moderne Informations- und Kommunikationstechnologien haben in nahezu alle Bereiche des täglichen Lebens Einzug gehalten. Dies stellt auch die Bildung in der Stadt Offenbach - von der frühen, schulischen über die berufliche Bildung bis hin zur Weiterbildung - vor große Herausforderungen. Die Konferenz bietet Teilnehmenden grundlegende Informationen zur Digitalisierung in der Bildung, Impulse für die eigene Praxis und Möglichkeiten zum Austausch.

messe logo didacta 2018didacta - die Bildungsmesse
20. - 24.02.2018 | Hannover

Neben einem umfangreichen Ausstellungsangebot gibt es auf der Bildungsmesse auch ein anspruchsvolles Rahmenprogramm. In den Messehallen und im ICS finden hochkarätige Veranstaltungen mit Prominenten aus Politik und Wirtschaft sowie zahlreiche Foren, Workshops, Vorträge, Seminare und Podiumsdiskussionen statt: www.didacta-hannover.de

Der Blickwechsel ist mit mehreren Vorträgen und Workshops auf der didacta vertreten.

Fachtag am 20. Februar 2018 in Bremerhaven

Das Projekt „Medienkompetenz für alle“ startet mit einer Auftaktveranstaltung in Form eines Fachtages der Fachstelle Jugendschutz im Internet. Er liefert einen Input zu den aktuellen Gefahren und Chancen hinsichtlich der Mediennutzung durch Heranwachsende und Menschen mit geistiger Behinderung. Dazu gibt es Impulsvorträge und Workshops. Susanne Roboom vom Blickwechsel e.V. wird zusammen mit Edina Medra von der bremischen Landesmedienanstalt den Workshop "Medien in KITAs: Möglichkeiten des Einsatzes digitaler Medien in der KITA" anbieten.