buchtitel6 neue medienSpielen und lernen mit dem Computer

Norbert Neuß und Carola Michaelis
Jünger-Verlagsgruppe, Offenbach 2002

Ohne die Risiken auszuklammern beschreiben die Autoren anhand konkreter Projekte, wie Computer sinnvoll und mit sehr viel Spaß für Kinder und Erzieherinnen im Kindergarten zum Einsatz kommen können.



Was hat ein Computer im Kindergarten zu suchen? Hier sollen die Kinder malen, basteln und spielen und nicht vor dem Bildschirm sitzen. So ungefähr lässt sich die gängige Meinung von Erzieherinnen und Eltern gegenüber neuen Medien im Kindergarten umschreiben.

Da Computer aus der Lebenswirklichkeit von Kindern aber nicht mehr wegzudenken sind, sollte der bewusste Umgang damit auch im Kindergarten geübt werden. Ohne die Risiken auszuklammern, beschreiben die Autoren anhand konkreter Projekte, wie Computer sinnvoll und mit sehr viel Spaß für Kinder und Erzieherinnen im Kindergarten zum Einsatz kommen können.

Dabei stellen die Autoren auch Möglichkeiten vor, wie die Erzieherinnen in der konkreten Situation das Computerspiel mit Kindern anleiten können, z. B.: Wie viele Kinder sitzen vor dem Bildschirm? Wie lange dürfen sie am Computer spielen? Welche (Lern-)Spiele sind geeignet? Wie lassen sich Spiel- und Lernsoftware in das anschließende Spielgeschehen einbeziehen?

Außerdem wird praxisnah an Beispielen erläutert, wie die Informationsveranstaltungen für Eltern zum Thema »neue Medien im Kindergarten« durchgeführt werden können: Wie formuliere ich einen Elternbrief? Wie gestalte ich einen Elternabend mit dem Themenschwerpunkt neue Medien? Woher bekomme ich Informationen über den aktuellen medienpädagogischen Wissensstand? Welche Möglichkeiten gibt es, Eltern in ein Projekt einzubeziehen?