onoffKonzepte für die Jugendmedienarbeit NRW
Fachtagung am 24.9.2013, Stadtbibliothek Bielefeld

Beziehungen und Sexualität von Jugendlichen heute sind stark mit medialen Aktivitäten verwoben. Soziale Netzwerke und mobile Kommunikation werden von Kindern und Jugendlichen intensiv genutzt, um Freundschaften zu pflegen, sich selbst darzustellen und mitzuteilen und Beziehungen auszuhandeln.
Auch Pornographie und erotische Kommunikation gehören zum Alltag vieler Jugendlicher. Cybermobbing ist als dunkle Seite der Beziehungshandlungen von Kindern und Jugendlichen bekannt. Digitale Medien bieten insgesamt Chancen, aber auch neue Risiken, die pädagogisch aufgegriffen werden müssen.
Olivia Förster vom Blickwechsel im Praxisworkshop.

» Flyer als PDF
» Die Welt Online (Presseartikel)