didacta 2009Der Bildungsgipfel im Flachland
Der Blickwechsel ist dabei!

Rund 74.000 Besucherinnen und Besucher waren vom 10. bis 14. Februar 2009 auf Europas größter Bildungsmesse in Hannover zusammengekommen. Ein zentraler bildungspolitischer Ansatz der Messe ist die deutliche Forderung nach verstärkter frühkindlicher Förderung und Entkoppelung von sozialer Herkunft und Bildungschancen.

Die Bedeutung der frühkindlichen Förderung war eines der Schwerpunktthemen auf der diesjährigen didacta. "Die ersten Lebensjahre sind die entscheidenden Lernjahre", erklärte der niedersächsische Ministerpräsident Christian Wulff anlässlich der Eröffnung und forderte, die frühkindliche Bildung und Entwicklung zu einem integralen Bestandteil des Bildungssystems zu machen.
Ähnlich argumentierte der Präsident des didacta Verbandes, Prof. Dr. Dr. Dr. Wassilios E. Fthenakis: "Die Interessen, die in den ersten fünf Lebensjahren gelegt werden, bleiben", betonte er und verwies darauf, dass Investitionen in Bildung die größte Rendite bringen würden, wenn sie sich auf die ersten fünf Jahre der kindlichen Entwicklung fokussierten.

Blickwechsel informiert über laufende Projekte

Der Blickwechsel, der sich seit Jahren für die Medienbildung auch im Kindergarten einsetzt, informierte von Montag bis Samstag in Halle 17, am Stand von BIBER – Bildung-Beratung-Erziehung über laufende Projekte. Aktuell gab Informationen rund um das Projekt "Medienqualifizierung für Erzieher/innen", welches der Blickwechsel im Auftrag von Schulen ans Netz in den Bundesländern Bremen, Hamburg, Hessen und Niedersachsen durchführt. Zudem motivierten wir vor Ort auch zur medienpraktischen Arbeit. Besucherinnen und Besucher konnten am Stand eine kreative Pause einlegen. Gestärkt mit Kaffee und Keksen konnte sie kurze Trickfilme mit einem digitalen Fotoapparat erstellen. Die Ergebnisse wurden nachbearbeitet und konnten als Erinnerung und Anregung auf einem USB-Stick mitgenommen werden.

didacta2009 06  didacta2009 01
didacta2009 05  didacta2009 03
Fotos: Ilka Mehlis, BIBER

Thema unseres Workshops war Trickfilm im Kindergarten. Gemeinsam mit Gerhard Seiler von Schulen ans Netz (Projektleiter BIBER – Netzwerk für frühkindliche Bildung www.bibernetz.de) führten Sabine Eder, Christiane Orywal und Telke Reeck vom Blickwechsel e. V. den Workshop Von der Knetfigur zum Trickfilm durch. An fünf Trickstationen konnte die 30 Teilnehmer/innen mit Fotoapparaten, Videokameras und Knetgummi Lege- und Puppentrickfilme zu verschiedenen Themen gestalten. Auch einige dieser Ergebnisse sind hier zu sehen

Ein schöner Blog mit einem Beitrag zum Workshop: medienpaedagogik.at/blog

Die nächste didacta findet vom 16. bis 20. März 2010 in Köln statt.
Vielleicht bis bald in NRW!

Der vollständige Abschlussbericht zur didacta 2009 steht als kostenlose PDF-Datei zum Download zur Verfügung.

didacta2009 02  didacta2009 04
Fotos: Ilka Mehlis, BIBER