buchtitel3 erlebnislandEine Mit-Mach-Aktion im Kindergarten
für ErzieherInnen, Kinder und Eltern

Im "Erlebnisland Fernsehen" wird an einem Tag mit Kindern, Erziehern und Erzieherinnen und mit Eltern zusammengearbeitet.

Das Konzept der Mit-mach-Aktion ist auch in einer Publikation nachlesbar. Infos dazu weiter unten auf dieser Seite.


Erlebnisland Fernsehen

Kinder tragen auf vielfältige Art und Weise ihre Medienerfahrungen in den Kindergartenalltag hinein. Sie bringen ihre Spielfiguren mit in die Gruppe und spielen ihre Medienerlebnisse mit anderen Kindern nach. Sie nutzen die unterschiedlichsten Medienangebote, um verdeckt oder offen bestimmte Themen, wie z.B. Stärke, Groß werden, Aussehen, Angst, Freundschaften, auszudrücken. Auch ist es manchen Kindern wichtig, über etwas gut Bescheid zu wissen, um mitsprechen zu können und darüber Anerkennung zu finden. Erwachsene haben meistens Schwierigkeiten, die kindlichen Bedürfnisse und Themen und ihre Fokussierung in Medieninhalten zu erkennen und einzuschätzen. Bei dem Projekt Erlebnisland Fernsehen geht es vorrangig darum, sich auf die Erfahrungen der Kinder einzulassen und herauszubekommen, welche Rolle die Medieninhalte und -figuren in der Alltagswelt der Kinder spielen. Bei dieser Konzeption wird innerhalb eines Tages nacheinander mit drei Zielgruppen gearbeitet.

 

buchtitel3 erlebnislandEine Mit-Mach-Aktion im Kindergarten
für ErzieherInnen, Kinder und Eltern

Im "Erlebnisland Fernsehen" wird an einem Tag mit Kindern, Erziehern und Erzieherinnen und mit Eltern zusammengearbeitet.

Das Konzept der Mit-mach-Aktion ist auch in einer Publikation nachlesbar. Infos dazu weiter unten auf dieser Seite.


Erlebnisland Fernsehen

Kinder tragen auf vielfältige Art und Weise ihre Medienerfahrungen in den Kindergartenalltag hinein. Sie bringen ihre Spielfiguren mit in die Gruppe und spielen ihre Medienerlebnisse mit anderen Kindern nach. Sie nutzen die unterschiedlichsten Medienangebote, um verdeckt oder offen bestimmte Themen, wie z.B. Stärke, Groß werden, Aussehen, Angst, Freundschaften, auszudrücken. Auch ist es manchen Kindern wichtig, über etwas gut Bescheid zu wissen, um mitsprechen zu können und darüber Anerkennung zu finden. Erwachsene haben meistens Schwierigkeiten, die kindlichen Bedürfnisse und Themen und ihre Fokussierung in Medieninhalten zu erkennen und einzuschätzen. Bei dem Projekt Erlebnisland Fernsehen geht es vorrangig darum, sich auf die Erfahrungen der Kinder einzulassen und herauszubekommen, welche Rolle die Medieninhalte und -figuren in der Alltagswelt der Kinder spielen. Bei dieser Konzeption wird innerhalb eines Tages nacheinander mit drei Zielgruppen gearbeitet.

 

a) Die Mit-Mach-Aktion für Kinder

für Kinder am Vormittag (9-12 Uhr, mit Pause. Die Zeiten sind veränderbar!) In einem inszenierten Spiel- und Gestaltungsraum werden den Kindern (Gruppengröße ca. 16 Kinder) unterschiedliche Be- und Verarbeitungsmöglichkeiten ihrer Medienerlebnisse angeboten. Dabei werden animative Methoden wie psychomotorische Phantasiereise, Erfinden eines eigenen Fernseh-Wunschprogamms, medienbezogene Phantasielandschaft usw. sinnvoll miteinander verbunden.

b) Die Fortbildung des ErzieherInnenteams

Am Nachmittag (15-18 Uhr) wird gemeinsam mit den Erziehern und Erzieherinnen die „Mit-Mach-Aktion" ausgewertet und der anstehende Elternabend vorbereitet. Dazu wird, unter Anleitung, das erstellte Material vom Vormittag – z.B. Videoaufzeichnungen, Kinderzeichnungen – gesichtet und analysiert. Es geht darum, Bewusstsein und Sicherheit im Umgang mit den Medienerlebnissen der Kinder zu erhalten und eine konstruktive Medienerziehung anzuregen.

c) Der medienpädagogische Elternabend

Am Abend (19-21 Uhr) werden die erarbeiteten Ergebnisse und ausgewählte Beispiele aus der Mit-Mach-Aktion präsentiert. Anhand der dokumentierten Materialien entdecken sie ihre Kinder als aktive und gestaltende MediennutzerInnen. Des Weiteren ermöglicht der Elternabend einen Austausch zwischen Eltern und ErzieherInnen. Fragen zur Medienerziehung können erörtert, Informationen können weitergegeben werden.

Publikation:



buchtitel3 erlebnislandNorbert Neuß / Mirko Pohl / Jürgen Zipf
Erlebnisland Fernsehen
Medienerlebnisse im Kindergarten aufgreifen, gestalten, reflektieren.
Systematische Ansätze zur Medienerziehung im Kindergarten.
Herausgegeben von der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen (FSF)
kopaed Verlag, ISBN 3 935686 65, 2. Auflage, München 2003. (€ 8,50)