brakulaKONFERENZ FÜR MEDIALE TEILHABE
...UND DANN KANN ICH ALLES SEHEN,
WAS AUF DEINEM SMARTPHONE IST!

Unter dem Namen „digital visions – Konferenz für mediale Teilhabe" richtet der Brakula am 27. Februar 2015 einen Projekttag für Schüler und Schülerinnen aus dem Stadtteil Bramfeld aus.

 

Die von der „Ich kann was! –Initiative" der Telekom geförderte Konferenz soll den Jugendlichen die Möglichkeit bieten, sich über Datenschutz, Privatsphäre im Internet, Rechte am eigenen Bild und Soziale Netzwerke zu informieren.

Als Gäste sind die Landesmedienvertreter der FSK und USK geladen um über Altersfreigaben bei Filmen und Spielen zu referieren. Die Cyberabteilung der Polizei Hamburg zeigt mit einem fingierten W-LAN Netzwerk, wie einfach und schnell sich unsere Smartphones in scheinbar bekannte Netzwerke einwählen und sensible Daten preisgeben. Außerdem geben die Jugendredaktion „SchnappFisch" von TIDE sowie der medienpädagogische Verein Blickwechsel den Jugendlichen nützliche Tipps über den Umgang mit Medien und bieten darüber hinaus Informationen über Weiterbildungsmöglichkeiten und außerschulisches Engagement im Bereich der digitalen Medien.

Die vielen praktischen Beispiele sollen vor allem eines: Spaß machen! Das schließt natürlich nicht aus, dass die Teilnehmer_innen ihr Bewusstsein für Datenschutz und Privatsphäre schärfen. Nach der Konferenz können sie eine Infomappe mit vielen nützlichen Informationen mit nach Hause nehmen. Auch Eltern und Lehrer erhalten Infobroschüren.

Kontakt

brakula logo

Bramfelder Kulturladen
Bramfelder Chaussee 265
22177 Hamburg
martin.oberwetter@brakula.de
Tel.: 642 170 - 14
Fax: 642 170 – 22