koew foerderlogo 2Kultur macht stark! Bündnisse für Bildung
Der Blickwechsel ist dabei!

Die Förderung der Medienkompetenz im Elementarbereich gehört seit über 20 Jahren zu den Arbeitsschwerpunkten des Blickwechsel e.V. und findet ihre Umsetzung z.B. in der Bausteinkonzeption Ene, mene, Medien - drei Bausteine für die Medienarbeit in Kitas, die der Verein seit Jahren erfolgreich in Hessen durchführt.

Durch das BKJ-Förderprogramm "Künste öffnen Welten - Leidenschaftlich lernen mit Kultureller Bildung", besteht nun die Möglichkeit, diese Bausteinkonzeption als Mitmachwerkstatt "ene, mene, medien" in Wolfenbüttel und in Bremen über einen Zeitraum von 3 Jahren regelmäßig einmal pro Woche anzubieten.

Die Mitmachwerkstatt "ene, mene, medien" fördert in aufeinander aufbauenden Modulen die Medienkompetenz von Vor- und Grundschulkindern und stellt Beratungs- und Schulungsangebote für Eltern & Erzieher/innen bereit.

Seit September 2013 kooperiert der Blickwechsel in Wolfenbüttel mit dem Medienzentrum Wolfenbüttel und dem Familienzentrum Karlstraße.
Im Februar 2014 startete die Mitmachwerkstatt auch in Bremen in Kooperation mit dem Kinder- und Familienzentrum Robinsbalje und dem Quartiersbildungszentrum Robinsbalje (QBZ).

emm 1  emm 2

koew foerderlogo 2Kultur macht stark! Bündnisse für Bildung
Der Blickwechsel ist dabei!

Die Förderung der Medienkompetenz im Elementarbereich gehört seit über 20 Jahren zu den Arbeitsschwerpunkten des Blickwechsel e.V. und findet ihre Umsetzung z.B. in der Bausteinkonzeption Ene, mene, Medien - drei Bausteine für die Medienarbeit in Kitas, die der Verein seit Jahren erfolgreich in Hessen durchführt.

Durch das BKJ-Förderprogramm "Künste öffnen Welten - Leidenschaftlich lernen mit Kultureller Bildung", besteht nun die Möglichkeit, diese Bausteinkonzeption als Mitmachwerkstatt "ene, mene, medien" in Wolfenbüttel und in Bremen über einen Zeitraum von 3 Jahren regelmäßig einmal pro Woche anzubieten.

Die Mitmachwerkstatt "ene, mene, medien" fördert in aufeinander aufbauenden Modulen die Medienkompetenz von Vor- und Grundschulkindern und stellt Beratungs- und Schulungsangebote für Eltern & Erzieher/innen bereit.

Seit September 2013 kooperiert der Blickwechsel in Wolfenbüttel mit dem Medienzentrum Wolfenbüttel und dem Familienzentrum Karlstraße.
Im Februar 2014 startete die Mitmachwerkstatt auch in Bremen in Kooperation mit dem Kinder- und Familienzentrum Robinsbalje und dem Quartiersbildungszentrum Robinsbalje (QBZ).

emm 1  emm 2

Projektziele und -aufbau

Ziel ist es, die Kinder durch regelmäßige medienpädagogische Angebote an spannende Bildungsorte und Treffpunkte wie das Medienzentrum bzw. das QBZ heranzuführen. Hier können sie kreativ gestalten, ihre Medienkompetenz erweitern und ihre Partizipationschancen erhöhen. Im Fokus der Projektkonzeption steht der Aspekt der Chancengleichheit, um die Ausweitung der digitalen Spaltung auf Grund sozialer Benachteiligungen zu verhindern. An beiden Standorten gibt es einen hohen Anteil an Familien mit Zuwanderungsgeschichte oder auch an Familien aus bildungsfernem Milieu.

emm 3  emm 4

emm 5  emm 8

Die Kinder haben in der Mitmach-Werkstatt die Möglichkeit zu experimentieren, Interviews zu führen, Hörspiele zu entwickeln, Fotos zu knipsen, den Computer oder das Tablet kennen zu lernen, im Internet zu surfen oder Filme zu drehen. Dabei sollen sie (möglichst) alles selbst machen, von der Idee bis zum fertigen Produkt.

Begleitend werden die pädagogischen Fachkräfte in den Kindertageseinrichtungen medienpädagogisch geschult, um sie für die zentrale Bedeutung der frühkindlichen Medienkompetenzförderung zu sensibilisieren und sie in die Lage zu versetzen, diese dauerhaft in ihren pädagogischen Arbeitsalltag zu implementieren.

emm 6  emm 7

Ergänzend werden für alle Eltern der am Projekt beteiligten Kinder spezielle Eltern-Kind-Nachmittage durchgeführt. Die Eltern-Kind-Nachmittage haben einen Mitmachcharakter und Ergebnisse der Kinde werden vorgestellt. Mit einer projektbezogenen Veranstaltung für Eltern steigt die Wahrscheinlichkeit, auch die Eltern zu erreichen, die ein ausschließlich auf Information ausgelegtes Angebot eher nicht nutzen würden. An die Präsentation der Projektergebnisse schließt sich dann ein erster Austausch über familiäre Medienerziehung an, dem weitere folgen können und sollen.

Das Projekt wird jeweils einmal der Woche mit einer Gruppe von Kindergarten- bzw. Hort-Kindern durchgeführt. Außerdem gibt es einmal pro Halbjahr ein dreitägiges Mediencamp.

Erste Ergebnisse aus der Mitmachwerkstatt können hier angesehen werden:



Weitere Informationen zum BKJ-Förderprogramm: Künste öffnen Welten - Leidenschaftlich lernen mit Kultureller Bildung

Kontakt

Haben Sie Fragen, benötigen Sie weitere Informationen oder haben Sie Interesse an der Gründung weiterer Bildungsbündnisse? Dann nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf!

susanne roboom 01Blickwechsel e.V.
Regionalbüro Bremen
Projektleitung: Susanne Roboom
Parkallee 48, 28209 Bremen
Telefon 0421 792 69 68
Fax 0421 792 80 59
susanne.roboom@blickwechsel.org

koew foerderlogofeld 4quer rgb