gut mit medien 04Neue Wege zwischen Kita und Grundschule
Fortbildung für Erzieher/innen und Grundschullehrer/innen

Im Jahr 2012/2013 war es durch die Finanzierung der LPR Hessen möglich, drei weitere Fortbildungsdurchgänge anzubieten. Die Fortbildung qualifiziert Erzieherinnen und Erzieher sowie Grundschul­lehrkräfte im Bildungsbereich Medien.

Im Zentrum der Qualifizierung stehen sowohl die Förderung von Handlungskompetenzen für die aktive Medienarbeit als auch die Kooperation zwischen Kindertagesstätten und Grundschulen. Die berufs­begleitende Qualifizierung verbindet gemeinschaftliches Lernen zu festen Präsenzzeiten mit frei einteilbaren Lernzeiten am Computer. Die Zusammenarbeit von Kita und Grundschule soll gefördert und die Vernetzung von Erzieher/-innen und Lehrkräften weiterentwickelt werden.

Die Fortbildung wird in Hessen seit vielen Jahren erfolgreich vom Verein Blickwechsel durchgeführt. Auftraggeberin ist die Hessische Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen). Die Plattform bibernetz.de der Stiftung "Haus der kleinen Forscher" stand den Teilnehmerinnen und Teilnehmern mit Lernangeboten, mit hilfreichen Zusatzmaterialien und praxisnahen Lernaufgaben zur Verfügung. Der Blickwechsel unterstützte die Kursteilnehmenden bei der Entwicklung und Durchführung ihrer Projektideen und begleitete sie während der Onlinephasen.

Vorteile des Blended Learning

Die Fortbildung ist als Blended Learning Kurs (= integriertes Lernen) aufgebaut. Das bedeutet eine Kombination aus Präsenz­veranstaltungen und Online­lern­phasen auf bibernetz.de. Während der Präsenz­treffen ist Lernen in der Gruppe mit persönlichem Austausch möglich. Während der Onlinephasen können sich die Teilnehmer/innen ganz nach ihren individuellen Zeit- und Lernrhythmen Lerninhalte erarbeiten. Ein kontinuierlicher Austausch mit anderen Teilnehmer/innen und dem Fortbildungs­team kann jederzeit online stattfinden.

gut mit medien 04Neue Wege zwischen Kita und Grundschule
Fortbildung für Erzieher/innen und Grundschullehrer/innen

Im Jahr 2012/2013 war es durch die Finanzierung der LPR Hessen möglich, drei weitere Fortbildungsdurchgänge anzubieten. Die Fortbildung qualifiziert Erzieherinnen und Erzieher sowie Grundschul­lehrkräfte im Bildungsbereich Medien.

Im Zentrum der Qualifizierung stehen sowohl die Förderung von Handlungskompetenzen für die aktive Medienarbeit als auch die Kooperation zwischen Kindertagesstätten und Grundschulen. Die berufs­begleitende Qualifizierung verbindet gemeinschaftliches Lernen zu festen Präsenzzeiten mit frei einteilbaren Lernzeiten am Computer. Die Zusammenarbeit von Kita und Grundschule soll gefördert und die Vernetzung von Erzieher/-innen und Lehrkräften weiterentwickelt werden.

Die Fortbildung wird in Hessen seit vielen Jahren erfolgreich vom Verein Blickwechsel durchgeführt. Auftraggeberin ist die Hessische Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen). Die Plattform bibernetz.de der Stiftung "Haus der kleinen Forscher" stand den Teilnehmerinnen und Teilnehmern mit Lernangeboten, mit hilfreichen Zusatzmaterialien und praxisnahen Lernaufgaben zur Verfügung. Der Blickwechsel unterstützte die Kursteilnehmenden bei der Entwicklung und Durchführung ihrer Projektideen und begleitete sie während der Onlinephasen.

Vorteile des Blended Learning

Die Fortbildung ist als Blended Learning Kurs (= integriertes Lernen) aufgebaut. Das bedeutet eine Kombination aus Präsenz­veranstaltungen und Online­lern­phasen auf bibernetz.de. Während der Präsenz­treffen ist Lernen in der Gruppe mit persönlichem Austausch möglich. Während der Onlinephasen können sich die Teilnehmer/innen ganz nach ihren individuellen Zeit- und Lernrhythmen Lerninhalte erarbeiten. Ein kontinuierlicher Austausch mit anderen Teilnehmer/innen und dem Fortbildungs­team kann jederzeit online stattfinden.

Die Fortbildung im Überblick

Dauer
Die Fortbildung umfasst einen Zeitraum von einem halben Jahr. Innerhalb dieses Zeitraums gibt es 4 Präsenztreffen und drei Online-Module. Auf Wunsch kann vor Beginn der Fortbildung ein eintägiger Basiskurs (Computer/ Internet) besucht werden.

Module im Einzelnen:

Basiskurs Computer & Internet für Einsteiger/innen (1 Tag)
samstags 9–17 Uhr
Der Grundlagenkurs ist nicht Bedingung für die Teilnahme. Er bietet einen Überblick über Funktionen und Möglichkeiten des Computers und vermittelt den Teilnehmenden grundlegende Kenntnisse im Umgang mit dem Internet. Die Teilnehmer/innen werden sich hier bereits mit der Lernplattform bibernetz.de ein wenig vertraut machen.

Grundlagenkurs Medienbildung (1,5 Tage)
freitags 14–18 Uhr / samstags 9–17 Uhr
Die Teilnehmenden entwickeln beim Grundlagenkurs Wissen in den Bereichen: Medien­kompetenz, Medien­welten von Kindern, Chancen von Medien­bildung.
Diese Themen werden von praktischen Übungen begleitet. Auch die medienpädagogische Zusammen­arbeit mit Eltern und die (vertiefende) Einführung in die Lernplattform bibernetz.de sind Inhalte des Grundlagenkurses.

Online-Modul I (6 Stunden, frei einzuteilen) und Umsetzung einer Aktion in der Einrichtung
Während der ersten Online­phase geht es um die Vertiefung des Gelernten. Zudem kann eine kleine Aufgabe in der eigenen Einrichtung umgesetzt werden. Dabei geht es darum, mit Kindern über Medien in Gespräch zu kommen und eine kleine Aktion anzuleiten.

Praxiskurs Medien­projekte (2 Tage)
freitags 9–17 Uhr / samstags 9–17 Uhr
Der Schwerpunkt der Praxiseinheit liegt im eigen­initiativen Ausprobieren von Medien(-techniken). Darüber hinaus geht es um die kreativen Einsat­zmöglichkeiten von Medien in Kita und Grundschule. Die Teilnehmenden produzieren während der Fortbildung z.B. eigene Trick­filmchen, digitale Foto­geschichten, Geräuschrätsel, lernen den Computer und das Internet als Spiel- und Lernmedium für Kinder kennen und entwickeln Ideen für den Einsatz in der eigenen Einrichtung.

Online-Modul II (4 Stunden, frei einzuteilen) und Praxisphase in der eigenen Einrichtung
Online stehen u.a Praxistipps und Informationen rund um die medien­pädagogische Zusammen­arbeit mit Eltern zur Verfügung. In dieser Phase der Fortbildung werden medienpädagogische Bausteine in der eigenen Einrichtung (in Kooperation mit Tandem­partner/in) umgesetzt. Der Schwerpunkt und das Thema können selbst gewählt werden. Vorschläge und Ideen werden vorgestellt.

Regionales Austausch­treffen (0,5 Tage)
Wochentag nach Absprache, 14–18 Uhr
Austausch, Techniktipps, Softwarekniffe, weitere Methoden­bausteine, Dokumentation.

Online-Modul III (4 Stunden, frei einzuteilen)
Kurze Dokumentation des Projektes auf bibernetz.de

Abschlusskurs (1 Tag)
Wochentag nach Absprache, 9–17 Uhr
Dieser Fortbildungsteil dient der Reflexion und will eine Perspektive auf die zukünftige Integration von medienpädagogischen Elementen in die alltägliche Arbeit in Kita oder Schule entwickeln. Die Teilnehmenden stellen ihre durchgeführten Einheiten (Medienprojekte) vor und reflektieren methodische und konzeptionelle Vorgehensweisen.

Weitere Infos

Teilnahmevoraussetzungen
Für die Online-Lernphasen benötigen die Teilnehmer/innen einen internetfähigen Computer. Grundkenntnisse in der Handhabung von Computer und Internet sind nötig. Es besteht die Möglichkeit, diese im Voraus zu erwerben (siehe oben Basiskurs Computer & Internet für Einsteiger/innen).

Teilnahmezahl
Mindestens 12 / maximal 16 Teilnehmer/innen pro Kurs.

Seminarorte und Termine
Die Seminare finden entsprechend der eingehenden Anmeldungen möglichst zentral gelegen statt.
Die Fortbildung kann auch in Ihrer Stadt /Region durchgeführt werden, sollten ausreichend Anmeldungen aus der Gegend eingehen!

Kosten
Durch die finanzielle Förderung der LPR Hessen ist es uns möglich, die gesamte Fortbildung für 40 Euro/pro Person anzubieten. Der Eigenanteil kann im Vorfeld überweisen werden.

Zertifikat
Nach erfolgreichem Abschluss erhalten alle Teilnehmenden das Zertifikat "Kooperative Medienpraxis", das die erworbenen Kenntnisse ausweist.

Akkreditierung
Die Veranstaltung ist vom Landesschulamt mit einer Fortbildungs­dauer von 6,5 Tagen akkreditiert.

» Flyer zum download (PDF)
» Pressemitteilung vom 22.1.2013

Das geht gut mit Medien, aber nicht ohne sie!

Diplom Pädagogin Sabine Eder über die Fortbildung "Das geht gut mit Medien"
für Erzieher/innen und Grundschullehrkräfte

Medien spielen im Alltag von Kindern und damit auch im Tagesgeschehen von Elternhaus, Kindergarten und Schule eine große Rolle. Insofern ist es von großer Bedeutung, Medienthemen bereits mit jüngeren Kindern aufzugreifen und sie sinnvoll in die Bildungsarbeit zu integrieren. Mit all dem ist die anspruchsvolle Aufgabe verbunden, die Potenziale der Medien zu nutzen und gleichzeitig ihre Risiken bewusst zu machen und möglichst auszuschließen. Aber diese Aufgabe kann eben nur im sinnvollen Umgang mit Medien gelingen und nicht ohne sie!

Pädagogische Fachkräfte in Kindergarten und Grundschule sind aufgrund der zunehmenden Medialisierung der kindlichen Lebenswelten auch als medienkompetente Persönlichkeiten gefragt. Sie sind gefordert, ihre medienpädagogische Kompetenz auszubauen, die auch beinhaltet, Kinder bei der selbstverständlichen und kritischen Handhabung von Medien zu unterstützen und Medienbildungsprozesse zu initiieren. Insbesondere im Rahmen der angestrebten Chancenangleichung in den öffentlichen Bildungseinrichtungen gewinnt dieser Punkt an Bedeutung.

Das gemeinsame Anliegen von Kindertagesstätten und Grundschulen ist es, die Potenziale aller Kinder frühzeitig zu erkennen und kontinuierlich zu fördern. Damit Kinder den Schulbeginn noch mehr als Fortsetzung eines bereits begonnenen Bildungsprozesses erleben, soll eine bessere Verzahnung der Bereiche Elementarerziehung und Grundschulpädagogik erreicht werden. Im Juni 2009 wurde daher von der Kultusministerkonferenz (KMK) und der Jugendministerkonferenz (JMK) der gemeinsame Beschluss gefasst, dieses Zusammenwirken von Elementarbereich und Primarstufe zu optimieren – mit dem Ziel einer sinnvolleren Gestaltung des Übergangs von der Kita in die Grundschule.

Dieses Zusammenwirken wollen wir mit der Fortbildung 'Das geht gut mit Medien' unterstützen. Seit 2007 fanden in Kooperation mit dem Projekt BIBER, Qualifizierungen speziell für Tandems, bestehend aus Erzieher/innen und Lehrkräften, statt. Die Fortbildung „Das geht gut mit Medien – Neue Wege zwischen Kita und Grundschule" ist speziell für diese Zielgruppen als berufsbegleitendes Blended-Learning-Angebot konzipiert. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt in der (praktischen) medienpädagogischen Arbeit mit Kindern im Vor- und Grundschulalter. Es zeigt sich, dass Medien viele verbindende, kommunikative Komponenten für eine gelingende Projektarbeit zwischen Kita und Schule anbieten. Zudem haben Erzieher/innen und Lehrer/innen oftmals großes Interesse an medienpädagogischen Themen und äußern Bedarf an Fortbildungsangeboten, die sowohl praxisnah sind als auch die Zusammenarbeit zwischen Grundschule und Kindergarten fördern. Ganz "nebenbei" wird die Transitionskompetenz vor allem der Kita-Kinder gefördert.

Im Jahr 2010 startete in Hessen die Fortbildungsinitiative 'Das geht gut mit Medien'. Auftraggeberin war die Hessische Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) in Kooperation mit dem Projekt BIBER, von Schulen ans Netz.

Im Juni 2012 startete ein weiterer Kurs in Frankfurt am Main und im Februar 2013 können in Kassel und in Gießen Erzieher/innen und Lehrer/innen die Chancen der medienpädagogischen Arbeit in Kita und Grundschule kennenlernen.

Während der Fortbildungszeit war BIBER ein Projekt von Schulen ans Netz e.V. Seit dem 1. September 2012 wird die Plattform www.bibernetz.de von der Stiftung "Haus der kleinen Forscher" zur Verfügung gestellt.

Blended Learning verbindet die Vorteile des tutoriell betreuten Online-Lernens in einem virtuellen Lernraum mit der klassischen Präsenzfortbildung in einer Seminargruppe.

Kontakt

sabine eder 01Blickwechsel e.V. – Verein für Medien- und Kulturpädagogik
Projektleitung: Sabine Eder
Telefon/Telefax: 0551 48 71 06
Mobil: 0173 524 30 20
E-Mail: sabine.eder@blickwechsel.org

sandra bischoffAuftraggeberin
Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen)
Ansprechpartnerin: Sandra Bischoff
Wilhelmshöher Allee 262, 34131 Kassel
Telefon: 0561 935 86 -0
Telefax: 0561 935 86 -30
E-Mail: lpr@lpr-hessen.de
Weitere Infos: www.lpr-hessen.de

gerhard seilerbibernetz.de – Netzwerk frühkindliche Bildung
Ansprechpartner: Gerhard Seiler
Stiftung Haus der kleinen Forscher
Rungestr. 18, 10179 Berlin
Telefon: 030 27 59 59 -0
Telefax: 030 27 59 59 -209
gerhard.seiler@haus-der-kleinen-forscher.de
www.haus-der-kleinen-forscher.de